Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zur linken Navigation. Direkt zum Text.

Umdenken - Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

Bauen und Wohnen

Nachhaltigkeit lässt sich im Bereich Bauen und Wohnen an vielen Beispielen hervorragend illustrieren. Hier hat sich seit dem wissenschaftlichen Nachweis der Energieintensität der traditionellen Wohn- und Bauweise vieles getan.

Ungebrochen ist allerdings der in Deutschland staatlich geförderte Trend zum neugebauten Eigenheim. Dieses ist zwar – auch infolge der immer weiter verschärften Vorschriften durch die Energieeinsparverordnung (EnEv) - in der Regel ein "Niedrigenergiehaus", kommt aber dennoch in der Gesamtenergiebilanz schlechter daher als die Nutzung bestehender Bausubstanz. Weil bei Wohnbauten etwa 70% des Primärenergieverbrauches auf die Tragekonstruktion des Hauses entfallen, ist aus umweltpolitischer Sicht eine Sanierung bestehender Wohnbausubstanz immer vorzuziehen. Dies gilt auch aus Gründen der Flächeninanspruchnahme, also der Neuinanspruchnahme (Versiegelung) von Flächen durch Gebäude- oder Straßenbau, deren Reduzierung ein zentrales Ziel der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie ist. Bestehende Wohngebäude schneiden auch unter dem Gesichtspunkt der Folgeumweltkosten des Wohnens, z.B. durch die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und andere Infrastruktur (Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten usw. ) und damit einer mehr oder minder großen Abhängigkeit vom PKW häufig besser ab als Neubaugebiete am Stadtrand.

Orientierungshilfen beim Hausbau oder -sanierung
Bei dem Bau eines Hauses oder der Sanierung von Wohnflächen sind aus Nachhaltigkeitsgründen viele Dinge zu beachten: die Art, Effizienz und Nachhaltigkeit des Energieverbrauches, die Art der Rohstoffe und deren Produktionsbedingungen betreffen:

  • Forum Nachhaltiges Bauen
    Das Forum „Nachhaltiges Bauen“  möchte bei auftretenden Fragen im Zusammenhang mit dem Nachhaltigen Bauen schnelle und praktische Antworten liefern. Es richtet sich im Speziellen an Bauherren und Hausbesitzer, die einen Altbau besitzen und diesen modernisieren möchten. mit einem umfangreichem Glossar rund um das Thema Bauen, von Nikolaus Kolb.
  • Die Energieagentur Rheinland-Pfalz
    unterstützt seit 2012 Kommunen und öffentliche Einrichtungen,Unternehmen und Bürger bei der Umsetzung ihrer Aktivitäten zur Energiewende in Rheinland-Pfalz. Dabei unterstützt sie auch dabei, die Energiewende im Bereich „Beim Bauen und Sanieren“ zu gestalten.
  • Energiesparenimhaushalt.de
    Kern des Portals ist der Bereich „Bauen und Modernisieren“. Das Portal vernetzt Hausbesitzer, Handwerker und Energieberater. Mit Praxisbeispielen sanierter Altbauten. Außerdem Tipps zum Strom- und Wassersparen.
  • Broschüre: Energiesparen im Haushalt (.pdf). Wie Sie einfach und ohne Komfortverlust Ihren Energieverbrauch senken und Geld sparen können, herausgegeben vom Umweltbundesamt, August 2013
  • In aller Kürze: Faltblatt „Energiesparen im Haushalt - Gut fürs Klima, gut fürs  Portemonnaie“, herausgegeben vom Umweltbundesamt, 2010, finden Sie viele Tipps rund ums Energiesparen im Haushalt.

Letzte Änderung: 14.06.2017 

© 2006-2016 Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz