Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Untermenü. Direkt zur linken Navigation. Direkt zum Text.

Umdenken - Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

Kinder und Jugendliche als Experten ihrer Lebensumstände

„Es ist zwingend erforderlich, daß Jugendliche aus allen Teilen der Welt auf allen für sie relevanten Ebenen aktiv an den Entscheidungsprozessen beteiligt werden, weil dies ihr heutiges Leben beeinflußt und Auswirkungen auf ihre Zukunft hat. Zusätzlich zu ihrem intellektuellen Beitrag und ihrer Fähigkeit, unterstützende Kräfte zu mobilisieren, bringen sie einzigartige Ansichten ein, die in Betracht gezogen werden müssen,“ so die Einleitung zum  in dem die Rolle von Kindern und Jugendlichen beschrieben ist.

Historischer Überblick zu Kinderrechten und der UN-Kinderkonvention

Als Pionierin der Kinderrechte gilt die Begründerin des Save the Children e.V., die Britin Eglantyne Jebb, die erstmals eine Charter für Kinder, die Childrens Charta entwarf.

  • 1966: der UNO-Pakt für Menschenrechte erhält Bestimmungen, die spezifisch das Kind betreffen
  • 1976: erstmals wird das Jahr des Kindes ausgerufen
  • 1989: rechtsverbindliche Kinderkonvention der Vereinten Nationen zum Schutz der Rechte von Kindern, die jedem Kind Schutz, Förderung und Beteiligung garantiert
  • 1992: erster Weltkindergipfel, 71 Staaten unterzeichneten eine "Welterklärung für das Überleben, den Schutz und die Entwicklung von Kindern" (engl.: "World Declaration on the Survival, Protection and Development of Children") sowie ein Zehn-Punkte-Programm mit zeitgebundenen Zielen, z.B. zu den Themen Gesundheit, Ernährung und Grundbildung
  • 1992: die Agenda 21 - Abschlussdokument der UN-Konferenz von Rio beschreibt in Kapitel 25 der Agenda 21 die zentrale Rolle von Kindern und Jugendlichen bei der nachhaltigen Gestaltung des 21. Jahrhunderts
  • 2002:  2. Weltkindergipfel in New York, zum ersten Mal werden Kinder gehört und quantifizierbare und meßbare Ziele definiert (z.B. Reduktion der Kindersterblichkeit bis 2010 um 30%).
  • Januar 2014:  die Konvention wird durch den UN-Vertrag zum Individualbeschwerderecht für Kinder ergänzt. Dadurch Mädchen und Jungen künftig Rechtsverletzungen vor dem zuständigen UN-Ausschuss in Genf anprangern.
  • Ende 2014 feiert die UN-Kinderrechtskonvention ihren 25. Geburtstag.
     

Nüchterne Blianz
Im April 2012, zwanzig Jahre nach der Ratifizierung der Kinderrechte, kritisierten die Kinderrechtsbündnisse in Deutschland Defizite bei der Bekanntmachung und dem Monitoring der Kinderrechte und deren mangelnde gesetzliche Verankerung. Auch im Hinblick auf die "Welterklärung für das Überleben, den Schutz und die Entwicklung von Kindern"  fiel die Bilanz nach 10 Jahren eher nüchtern aus, da beispielsweise weltweit noch immer 20% der Kinder unter 5 Jahren sterben.

Ökologische Kinderrechte"
Mit dem Arbeitsfeld""Kinderrecht auf eine gesunde Umwelt" rückt das internationale Kinderhilfswerk terre des hommes e.V. die besondere Betroffenheit von Kindern durch Umweltzerstörung und Klimawandel in das Bewußtsein: Vor allem arme Kinder sind darauf angewiesen, in der Natur zu finden was sie brauchen und täglich sterben 350 Kinder an den Folgen der Umweltzerstörung. Deshalb macht sich terre des hommes e.V. für die ökologischen Rechte von Kindern stark und fordert von der internationen Politik, internationale Umweltstandards und Schadstoffgrenzen, die an den Risiken für Kinder ausgerichtet sind. Transnationale Unternehmen fordert es auf, die "höheren Umwelt-, Sicherheits- und Sozialstandards ihres Mutterlandes auch in jenen Ländern anzuwenden, in denen sie operieren, und diese Standards auch von Tochterfirmen und Zulieferern zu verlangen".

Informationen und Mitmachmöglichkeiten für Kinder
Unsere Kinder gestalten die Zukunft von morgen. Sie brauchen Vorbilder durch uns Erwachsene, aber auch altersgerechte Informationen über das Thema Umwelt- und Naturschutz. Das BMU informiert Kinder und Jugendliche mit den Kinderseiten des Bundesumweltministeriums und mit einer Rubrik "Umwelt" auf seiner Kindersuchmaschine "Blinde Kuh". Auf der Seite "Abenteuer Regenwald" der Organisation "Rettet den Regenwald e.V." erhalten Kinder Informationen rund um das Thema "Regenwald" und Vorschläge für das eigene Engagement zur Rettung des Regenwaldes. In Kinderrechtsteams bzw. Jugendteams von terre des hommes e.V. haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, sich für die eigenen Rechte und die Kinderrechte weltweit einzusetzen.
UNICEF hat die Kinderrechts-Konvention in altersgerechter Sprache "für Kinder erklärt".  Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit hat spezielle Seiten zu Kinder- und Jugendrechten eingerichtet, auf denen es sowohl über internationale Vereinbarungen als auch deutsche Verpflichtungen und Initiativen informiert und viele nützliche Links und Informationen bereithält. 

Kinder, die sich einmischen und einbezogen werden
Stets haben Kinder und Jugendliche sich aber auch selbst zu Wort gemeldet, sie haben Musik-, Kunst- und Lebenstile kreiert. Leider werden sie oft nur ernstgenommen, wenn sie zum Problem geworden sind. Ebenso mischen sie sich ein in politische Auseinandersetzung, wie zum Beispiel mit dem zweijährlich stattfindenden Kindergipfel zum Thema Umwelt & Zukunft, bei dem Kinder und Jugendliche einen Zukunftsvertrag mit Forderungen an Politiker und Selbstverpflichtungen formulieren. Von den Kinderhilfswerke, z.B. Save the Children Fund (SCF), terre des hommes e.V., haben Sie in Projekten ein Mitspracherecht und werden an Entscheidungsprozessen beteiligt.

Zum Weiterlesen:
Übersicht zu Kinderrechten und deren Geschichte
, von Save the Children Fund

Schwerpunktseite zum Thema Menschenrechte
des Kinderhilfswerkes "Terre des Hommes"

BMFSFJ, Deutsches Kinderhilfswerk 2004: Aktionsplan "Eine Welt - fit für Kinder!", Berlin

UNICEF 2002: Konvention über die Rechte des Kindes. Für Kinder erklärt, Zürich

Webseite der "National Coalition für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland"

UNICEF 2012: 20 Jahre Ratifizierung der UN-Kinderrechtskonvention. Deutschland muss Kinderrechte bekannter machen. Gemeinsame Stellungnahme von Aktionsbündnis Kinderrechte und National Coalition für die Umsetzung der Kinderrechtskonvention

Kindernothilfe 2012: 20 Unterschriften stärken Kinderrechte weltweit. Pressemeldung

Eine Materialiensammlung der UNICEF zum Thema Kinderrechte, z.B. "Die zehn wichtigsten Kinderrechte", "20 Jahre Kinderrechte" uvm.

Umfangreiche Informationen zum Weltkindergipfel auf der Seite der Agenda 21

Letzte Änderung: 17.02.2015

© 2006-2016 Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz